Skip to content

mit Elementen der Franklin Methode® und dem Centred Riding® («Reiten aus der Körpermitte®») zu einem ausbalancierten, losgelassenem Reitersitz, als Grundlage von gutem Reiten.

 Viele Widersetzlichkeiten des Pferdes sind auf Sitzfehler des Reiters zurückzuführen, die diesem aber gar nicht bewusst sind.

Bewegung beginnt im Kopf.

Oft fokussieren wir uns auf die «Problemchen» unserer Pferde und kehren dabei unsere eigene Schiefe kommentarlos unter den Teppich. Damit du dein Pferd über den Sitz steuern kannst, ist die eigene Körperwahrnehmung elementar.

Wir schulen dich darin, selbst zu erkennen, wenn dein Sitz sich unbewusst verändert. Dabei arbeiten wir mit alltagstauglichen Übungen im Sattel und vom Boden aus.

«Die vornehmste Aufgabe des Sitzes ist es,
das Pferd

– Bent Branderup

Wer kennt es nicht: Du bist so aktiv, dass du gar nicht zum Fühlen kommst. 

Das hat zur Folge, dass dein Sitz als primäre Hilfe nicht korrekt eingesetzt werden kann. Um das zu ändern, muss du zunächst einmal fühlen lernen, wann und was unter dir passiert.

Checkliste für den Reiter

Checkliste für dein Pferd

Gemeinsam finden wir die passende Sitz-Lösung.